Schweizer Familien­gärtner-Verband

Internationaler Verband

Am 3. Oktober 1926 haben sich in Luxemburg die Kleingärtner von Europa zu einem Internationalen Verband, dem „Office International du Coin de Terre et des jardins familiaux“ (neuer Name: Fédération Internationale des Jardins Familiaux) zusammengeschlossen. Seither gehört die Schweiz dieser internationalen Organisation mit Beraterstatus beim Europarat an.

Aufgaben des Fédération Internationale des Jardins Familiaux sind Vertretung bei der Internationalen Organisation, Studieren von gemeinsamen Themen, Durchführung gemeinsamer Aktivitäten, Kongresse, Seminare und Fachtagungen.

Dem Fédération Internationale des Jardins Familiaux sind die folgenden 15 Länder mit insgesamt über 3’000’000 Mitgliedern angeschlossen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakei und Tschechien.

In der Schweiz fanden 1961 in Genf, 1980 in Basel und im August 2000 in Lausanne internationale Kongresse statt.

Weitere Informationen zum Fédération Internationale des Jardins Familiaux finden Sie unter http://www.jardins-familiaux.org